Umwelttag in Eckfeld

 

Kein Wölkchen am stahlblauen Himmel, trockener Boden und eine angenehme Frühlingssonne – die Natur putzt sich in jedem Frühling neu heraus. Um ihr dabei zu helfen, trafen sich am Samstag, dem 12.03.2011 um 9.00 Uhr viele junge und alte Helfer aus Eckfeld. Nach dem Aufruf des Ortsbürgermeisters Rainer Stolz und mit Unterstützung der Jugendfeuerwehr Eckfeld wurde auf der ca. 13 km² großen Gemarkung in Eckfeld auf Feldern, Wiesen, im Wald und entlang der Straßen der achtlos weggeworfene Müll gesammelt. Die insgesamt sieben Gruppen mit je fünf bis sieben Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sandte Rainer Stolz in alle Himmelsrichtungen aus.

Die Kinder und Jugendlichen gingen mit einer sehr hohen Motivation ans Werk und kehrten dann auch mit reicher Beute zurück. Alte Reifen, Reste von abgeschälten Kabeln, alte Elektrogeräte, große Mengen von Plastikverpackungen und viele Glasflaschen wurden gesammelt. Der gesammelte Müll füllte schließlich einen kompletten Abbruchcontainer.

Dank der tatkräftigen Unterstützung der Kinder und Jugendlichen, aber auch der Erwachsenen konnte einiges erreicht werden. Besonders hervorzuheben ist auch das Engagement der teilnehmenden Jagdhüter. Ihre Unterstützung und Spenden finanzierten zum Großen Teil das abschließende, gemeinsame Mittagessen.

Dank der geleisteten Arbeit der Vielen sind die Feld-, Wald- und Wanderwege in Eckfeld wieder sauber. Nicht nur die Natur, sondern auch die Wanderer und Spaziergänger werden es danken. Wichtig ist jedoch, Müll von vornherein zu vermeiden nicht vermeidbaren Müll sachgerecht zu entsorgen, damit beim nächsten Umwelttag weniger gesammelt werden muss. Durch einen kleinen Beitrag von jedem Einzelnen kann auch hier Großes erreicht werden.

 

    

 

zurück zur Archiv-Seite

zurück zur Startseite