Das Wappen der FFW Eckfeld

Das Wappen der Feuerwehr Eckfeld setzt sich zusammen aus dem Gemeindewappen der Ortsgemeinde Eckfeld und einem auf dem Schild aufgesetzen Feuerwehrhelm, umrandet vom Schriftzug "Freiwillige Feuerwehr Eckfeld" mit dem Gründungsjahr 1885. Das Wappen ist hinterlegt mit einem gekreuzten Feuerhaken und einer Feuerwehraxt.

Das Wappen der Ortsgemeinde Eckfeld wird in der Chronik der VG Manderscheid wie folgt beschrieben:

"Mit der Genehmigung der Bezirksregierung vom 14. Juli 1973 erhielt die Ortsgemeinde Eckfeld das Recht, ein eigenes Wappen zu führen.

Das Wappen wird wie folgt beschrieben:

In Gold ein erniedrigter roter Zickzackbalken, belegt mit schwarzem Keil, darin drei goldene Ähren unter einer goldenen Krone.

Die Gemeinde Eckfeld stand in enger Beziehung zur Grafschaft Manderscheid. Sie war seinerzeit die größte Gemeinde dieser Grafschaft.
Der rote Zickzckbalken im goldenen Feld deutet auf die Zugehörigkeit der Gemeinde Eckfeld zur Grafschaft Manderscheid  hin.
Der schwarze Keil mit den drei goldenen Ähren symbolisieren den Namen Eckfeld. Die Spitze des Keils steht für die Silbe "Eck" (abgeleitet vom altdeutschen Wort "Ak") und die Ähren deuten auf "Feld". Gleichzeitig wird damit der noch überwiegend bäuerliche Charakter der Gemeinde zum Ausdruck gebracht.
Die goldene Krone versinnbildlicht, daß Eckfeld ursprünglich königliches Eigentum war."

(Zitat aus: "Manderscheid" von Günter Hesse / Wolfgang Schmitt-Kölzer)


Das Wappen der Feuerwehr Eckfeld erklärt sich dann folgendermaßen:
Die Feuerwehr, ein Teil der dörflichen Gemeinschaft, soll die Gemeinde vor Feuersbrunst schützen, (daher der auf das Wappen aufgesetze Helm) und Feuergefahr abwenden (die gekreuzte Axt und der Feuerhaken).

 

zurück zur Startseite