Geschichte der Jugendfeuerwehr Eckfeld

 

Seit seinem Amtsantritt in den 70 er Jahren war es immer ein besonderes Anliegen des damaligen Wehrführers Werner Becker die Jugend zu fördern und in das Feuerwehrgeschehen einzubinden. Mehrmals unterbreitete er den Vorschlag, eine Jugendfeuerwehr zu gründen, jedoch war das öffentliche Interesse nur gering. So schied er 1991 als aktives Mitglied aus Altersgründen von seinem Posten als Wehrführer aus. Sein Nachfolger wurde Wolfgang Zirbes, der die Vision seines Vorgängers aufnahm und schliesslich auch in die Tat umgesetzt bekam. So wurde die Jugendfeuerwehr am 1. Februar 1993 in einer Vollversammlung vom Kreisjugendfeuerwehrwart, dem Vorstand der FFW Eckfeld und den Eltern der Jugendlichen gegründet.
Die Jugendfeuerwehr zählte in ihrem Gründungsjahr 29 Mädchen und Jungen, hier war fast jeder 2. Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren Mitglied in der JFW. Viele Jungendliche aus der JFW konnten bisher auch in die FFW übernommen werden, darunter 5 weibliche Mitglieder. Dies zeigt wohl auch, dass Feuerwehr nicht nur Männersache ist.
Durch die Übernahme von mehreren Jugendlichen in die FFW und freiwilliges Ausscheiden, sank die Zahl der Mitglieder bis aus den heutigen Stand von 13 Jugendlichen.

Jugendfeuerwehr 1993                    
 Jugendfeuerwehr Eckfeld 1993                        Jugendfeuerwehr Eckfeld 2002

Seit der Gründung werden die Übungsstunden alle vierzehn Tage freitags von 18:00-20:00 Uhr abgehalten, die bis heute mit reger Teilnahme verfolgt werden.
In den Übungsstunden werden entweder feuerwehrtechnische Grundlagen unterrichtet (FwDv 4, Erste Hilfe - Sofortmassnahmen, Knotenkunde, ...), praktische Übungen abgehalten (Vertiefung der theoretischen Kenntnisse durch praktisches Erleben), oder Freizeitaktivitäten durchgeführt (Radfahren, Schwimmen, Videoabend, ...).
Neben den Übungsstunden nimmt die JFW Eckfeld regelmässig an Wettkämpfen und Jugendzeltlagern teil, in denen sie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellt und sich mit anderen Jugendfeuerwehren messen kann. Ebenso beteiligt sich die JFW am öffentlichen und sozialen Geschehen in der Gemeinde.
So nimmt Sie am 2-jährlichen Umwelttag der Gemeinde teil, an dem weggeworfener Müll an Strassenrändern, auf Wiesen und in Wäldern  aufgelesen und entsorgt wird.
Jedes Jahr im Januar sammelt die JFW die Weihnachtsbäume ein, und nimmt Spenden entgegen. Diese Spenden werden Heimen für Behinderte oder Bedürftigen überreicht.

 

zurück zur Geschichtsseite

zurück zur Startseite