Gemeinschafts-Jugendzeltlager von ASV und JFW Eckfeld

 

Alle zwei Jahre wird in Eckfeld ein Jugendzeltlager angeboten, an dem alle Eckfelder Kinder und Jugendliche zwischen dem 2. und dem 9. Schuljahr teilnehmen können. Dieses Zeltlager wird gemeinschaftlich vom Angelsportverein Eckfeld und der Jugendfeuerwehr Eckfeld organisiert und findet üblicherweise in der vorletzten Woche der Sommerferien statt.
In diesem Jahr schlugen insgesamt 24 Kinder und Jugendliche ihre Zelte vom 18. bis 20. August am Rande des Stolzbachweihers auf. Auf sie wartete ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm sowie zahlreiche Spielmöglichkeiten, welche auch ausgiebig von den Kindern und Jugendlichen genutzt wurden.
Nach Errichten der Zeltstadt und Aufbau des Lagerplatzes konnten zunächst die Spielangebote wie „Heißer Draht“, Mensch-ärgere-dich-nicht, Wasserwippe, Torwandschießen und viele mehr genutzt werden. Am Abend wurden dann am Lagerfeuergemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen Würstchen gegrillt und Lieder gesungen.
Am Samstagmorgen bot Herr Michael Hussmann im Atelier Aak für die Interessierten ein Workshop an. Hier konnten sich die Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren kreativ austoben und Wandteller und Plastiken aus Ton oder Gips fertigen. Die anderen Kinder und Jugendlichen blieben am Zeltplatz zurück und schnitzten kleine und mittlere Holzboote aus Kiefernrinde, welche am späten Abend mit Teelichtern bestückt auf dem Weiher ausgesetzt wurden und in der Dunkelheit zu kleinen auf dem Wasser tanzenden Lichtpunkten wurden. Nachmittags begann der erste Teil der Lagerolympiade mit einer Dorfrallye quer durch Eckfeld. Hier mussten Fragen zum Allgemeinwissen und zum Dorfgeschehen beantwortet werden. Nach Rückkehr der Kinder und Jugendlichen von der Rallye wurden noch einige Wasserspiele geboten. Bei der Wasserrutsche und dem Schwimmen im Weiher konnten sich alle noch einmal richtig austoben. Trotz des teilweise sehr kalten Wassers fanden beide Aktionen doch einen sehr guten Anklang, ebenso willkommen war das anschließende Aufwärmen am Lagerfeuer. Am späten Nachmittag besuchte Ortsbürgermeister Heinz Schmitz die Kinder und Jugendlichen im Zeltlager und überreichte jedem Teilnehmer als Präsent noch eine kleine Taschenlampe, die bei der am Abend stattfindenden Nachtwanderung direkt zum Einsatz kommen konnte. Diese führte um den Ort herum hin zum Maislabyrinth, welches nur mit Taschenlampen bei fast völliger Dunkelheit sicher bewältigt wurde. Ziemlich erschöpft und teilweise durchnässt erreichten die „Nachtwanderer“ das Zeltlager, und an diesem Abend kehrte recht schnell Ruhe auf dem Zeltplatz ein.
Am Sonntagmorgen wurde nach einem ausgiebigen Frühstück die Lagerolympiade mit den fünf Disziplinen „Verrücktes Fahrrad“, „Kartoffelwettschälen“, „Zielspritzen“, „Wettangeln“ und „3-Personen-Skilauf“ abgeschlossen. Damit war der Sieger der diesjährigen Lagerolympiade ermittelt. Mit der Siegerehrung endete auch das diesjährige Jugendzeltlager und die Zeltstätten wurden wieder abgebrochen.

Sowohl die Kinder und Jugendlichen als auch die Betreuer waren bei diesem Zeltlager gleichermaßen zufrieden, da größtenteils eine sehr harmonische und auch lustige Stimmung während des dreitägigen Zeltlagers herrschte. Glücklich, aber doch sichtbar erschöpft wurde das diesjährige Zeltlager beendet.
Ein großer Dank gilt allen Kindern und Jugendlichen für die aktive Teilnahme am diesjährigen Jugendzeltlager von ASV und JFW Eckfeld. Ebenso möchten sich beide Vereine bei allen Betreuerinnen und Betreuern für ihre geleistete Arbeit und die tolle Organisation bedanken.



 
Ihr Angelsportverein Eckfeld
und Ihre Jugendfeuerwehr Eckfeld

 

 

         

              

     

 

zurück zur Archiv-Seite

zurück zur Start-Seite