125 Jahre Feuerwehr Eckfeld – Verbandsfeuerwehrfest mit toller Resonanz

 

 

Zum Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Eckfeld anlässlich ihres 125-jährigem Bestehens wurde am Pfingstwochenende das Feuerwehrfest der Verbandsgemeinde in Eckfeld gefeiert.

 

Kaiserliches Wetter: 25 Grad und stahlblauer Himmel – das Pfingstwochenende in Eckfeld war nicht nur wettertechnisch brilliant. Die Freiwillige Feuerwehr Eckfeld, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert, richtete am Gemeindesaal in Eckfeld nicht nur das jährlich stattfindende Pfingst- und Dorffest aus, sondern in diesem Jahr gleichzeitig auch das Feuerwehrfest der Verbandsgemeinde Manderscheid. Und bei strahlendem Wetter und einem breit gefächerten Programm blieben keine Wünsche offen – abwechslungsreiche Unterhaltung für Jung und Alt war geboten.

Der Samstagnachmittag war der Höhepunkt für die Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde. In verschiedenen Spielen, Fragebögen und feuerwehrtechnischen Fertigkeiten mussten die Kinder und Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen. Die  Nachwuchskräfte der Feuerwehr strengten sich mächtig an, denn schließlich wartete als Lohn der Mühen der Pokal des Wehrleiters auf den Sieger. Die Jugendfeuerwehren aus Eisenschmitt und Eckfeld bewältigten den Parcous punktgleich. In einen Stechen hat die Jugendfeuerwehr Eisenschmitt den Sieg für sich entschieden. Nach den Ehrungen der tapferen Recken durch den Wehrleiter Michael Weiler und den obersten Feuerwehrmann der Verbandsgemeinde, Bürgermeister Wolfgang Schmitz, wurden die Jugendfeuerwehren gefeiert.

Mit Feiern ging es dann auch weiter: „Mallorca-Party, die II.“, sie begann um 20.00 Uhr und lockte trotz des tollen Wetters noch über 300 Gäste in den Gemeindesaal. Bei balearischem Feeling den zugehörigen Getränken und passender Musik wurde bis tief in die Nacht getanzt.

 

Am Sonntag wurde gemeinsam mit der Dorfbevölkerung eine hl. Messe in der Filialkirche „St. Katharina“ in Eckfeld gefeiert. An deren Anschluss wurde den Gefallenen der beiden Weltkriege durch Pastor Michael Jaster in musikalischer Unterstützung des Musikvereins Eckfeld den Gefallenen der Gemeinde und den verstorbenen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Eckfeld gedacht. Verbandsbürgermeister Wolfgang Schmitz hielt eine Dankrede, wobei er allen Opfern der vergangenen Kriege und auch den Opfern der derzeitigen Konflikte gedachte. Die Feuerwehr Eckfeld legte ein Blumenbukett am Ehrenmal nieder. Mit musikalischer Unterstützung des Musikvereins Eckfeld wurden die Feuerwehr und die Festbesucher zum Festplatz geführt.              

Am Nachmittag bot sich dann ein buntes Programm: Die Freiwillige Feuerwehr Laufeld-Wallscheid und das DRK Manderscheid zeigten in einer Schauübung die kooperative Arbeit von Feuerwehr und Rettungsdienst bei einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. In diesem Szenario war die Kollision eines Kleinwagens mit einem Traktor nachgestellt, in welcher der Autofahrer nur durch schweres Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden konnte. Unter den wachsamen Augen des Publikums konnten die Rettungs-Handgriffe „hautnah“ beobachtet werden.    

Anschließend erfolgte ein festlicher Umzug mit insgesamt 22 Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften durch den festlich mit Fahnen geschmückten Ort. Musikalisch umrahmt wurden die Teilnehmer hier vom Musikverein Bleckhausen und der Feuerwehrkapelle Bettenfeld. Am Festplatz angekommen, bereitete sich auch die Alterskameradschaft der VG Manderscheid vor, um den Zuschauern die Löschtechnik vergangener Jahrzehnte zu zeigen. Eine historische Übung mit einer alten Feuerspritze aus der Zeit um 1900 war ein Zuschauermagnet für Groß und Klein.    

Den würdevollen Abschluss eines sehr harmonischen und abwechslungsreichen Festes bot der „Große Zapfenstreich“ am späten Abend. Gemeinsam mit der musikalischen Unterstützung des Fanfarenzugs Kelberg und dem Musikverein Eckfeld wurde der Zapfenstreich durchgeführt. Die Feuerwehr Eckfeld umrahmte die Darbietung mit einer Fackelformation. Die Festgäste würdigten die Vorstellung in Stille und Andacht und zum Abschluss mit langem Applaus.

           

    

 

 

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Eckfeld bedankt sich bei allen Festbesuchern, den benachbarten Feuerwehren, dem Fanfarenzug Kelberg, der Feuerwehrkapelle Bettenfeld sowie den Musikvereinen aus Bleckhausen und Eckfeld für die tolle Gestaltung des festlichen Rahmens und den Besuch. Gleichzeitig freut Sie sich auf den Besuch im nächsten Jahr.

 

Ihre Feuerwehr Eckfeld

zurück zur Archiv-Seite

zurück zur Startseite