"Rettungs-Toni" ist neues Feuerwehr-Mitglied

 

Nach langem Ringen haben wir es geschafft: Anton Rettung, Spitzname "Rettungs-Toni" ist seit dem 21.12.2008 auch in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten. Alle benötigten Ausbildungen bringt er bereits mit. Er übernimmt ab sofort die Durchführung von Personenrettung bei Brandeinsatz-Übungen oder Übungen zur technischen Hilfeleistung in Eigenregie. Da er nicht mehr so gut zu Fuß ist, benötigte er nur beim Gehen Untersützung durch die aktiven Feuerwehrkameraden. Auch wenn er keinen allzu wachen Eindruck auf den Bildern hinterlässt, ist er doch hochmotiviert: Wahrscheinlich "hängt" er derzeit immer noch im Feuerwehrhaus rum. Momentan fehlt es ihm noch ein wenig am Gesichtsausdruck, aber an der Mimik arbeiten wir noch.

 

Die hier vorgestellte Übungspuppe, wurde nach den Vorgaben der Feuerwehrschule Steiermark, Österreich aufgebaut. Sie ist ca. 170 cm groß, knapp 50 kg schwer und besteht überwiegend aus Rest- und Abfallmaterial. Zwei nicht mehr einsatzfähige C-Schläuche wurden in Stücke geschnitten, mit Streusalz gefüllt und an den späteren "Gelenken" der Übungsppe vernietet. Die vollständige Anleitung finden Sie auf der Homepage der Feuerwehrschule Steiermark. Die gesamte Herstellung der Übungspuppe belief sich auf Materialkosten von ca 30 und einen Zeitaufwand von ca. 4-5 Stunden.

 

 

zurück zur Archiv-Seite

zurück zur Startseite